Allgemeine Hinweise A-Z



Abmeldungen

Um eine Mitgliedschaft zu kündigen reicht eine E-Mail an info@sparta-bardenberg.de.

Die Kündigung wird wirksam, wenn eine Bestätigung erfolgt. Bitte in jedem Fall Vorname, Nachname und Geburtsdatum angeben.

Mündliche Mitteilungen oder per Chat reichen in keinem Fall aus, die Beitragspflicht läuft ebenfalls weiter bis zur formgerechten Kündigung.

Besondere Voraussetzung bei Vereinswechsel mit entsprechender Spielberechtigung: Hier gelten die Verbandsvorschriften (Einwurf-Einschreiben).


Anmeldungen

Anmeldeformulare für aktive Spieler halten die Trainer bereit und/oder liegen in beiden Sportstätten vor.

Infos natürlich auch bei allen Vorstandsmitgliedern.  


Adressänderung

Bei Änderung der Postanschrift bitte unbedingt eine Mail an info@sparta-bardenberg.de schicken damit wir euch stets erreichen können und keine Kosten durch erneute Zustellversuche entstehen.


Gewitter & Fußball: Richtiges Verhalten auf dem Sportplatz

 

Wenn es draußen wärmer wird, steigt das Risiko für Gewittereinbrüche. Auch und besonders auf dem Sportplatz kann und sollte man bestimmte Dinge beachten, um sicher zu sein.

 

Hans-Joachim Heine aus dem Verbandsjugendausschuss hat die wichtigsten Hinweise für alle Trainer, Übungsleiter und Betreuer zusammengefasst, die natürlich auch über den Jugendbereich hinaus für alle Aktiven auf und neben dem Platz gelten.

 

Wenn ein Gewitter aufzieht oder naht, sollte man den Aufenthalt im Freien grundsätzlich vermeiden. Das Risiko eines Blitzeinschlags und damit von Unfallgefahren steigt mit abnehmender Entfernung des Gewitters. Die Nähe eines Gewitters lässt sich grob abschätzen: Die Sekunden zwischen Blitz und Donner geteilt durch drei ergibt die Entfernung in Kilometern. Folgt der Donner einem Blitz nach 15 Sekunden ist das Gewitter nur noch ca. 5 Kilometer entfernt und damit bereits sehr gefährlich – gefährdete Bereiche im Freien wie z.B. das Fußballfeld sollten schnellstens verlassen werden, ein Fußballspiel oder der Trainingsbetrieb sollte sofort unter- oder abgebrochen werden.

 

Folgt der Donner einem Blitz bereits nach 10 Sekunden oder weniger, kann ein Blitzeinschlag unmittelbar auftreten. Hier besteht bereits Lebensgefahr! Um sich bei Gewitter vor Blitzschlag zu schützen, sollte man sofort geschlossene, blitzeinschlaggeschützte Räumlichkeiten z.B. Umkleidekabinen oder Fahrzeuge aufsuchen. Gibt es diese Schutzräume in der Umgebung nicht, sind Gebäude ohne Blitzschutzanlage oder große Festzelte mit Metallstangen geeignete Alternativen. Auch eine Tribünenüberdachung aus Stahl oder Stahlbeton kann die Gefahr durch Blitzschlag erheblich vermindern. Bei mangelnden Alternativen bieten auch Umgebungen von Gebäuden oder Metallmasten Schutz, wenn ein Mindestabstand von ca. drei Metern eingehalten wird. Ist kein Schutz durch Metallmasten oder Gebäude vorhanden, ist als Schutzmaßnahme eine Hockstellung mit eng geschlossenen Beinen einzunehmen. In keinem Fall darf man Schutz unter Bäumen suchen oder sich in Gruppen mit Körperkontakt im Freien zusammenstellen. Erst 30 Minuten nach dem letzten Blitz oder Donner kann Entwarnung gegeben werden. Der Trainings- oder Spielbetrieb ist erst jetzt wieder aufzunehmen. Eine frühere Aktivität im Freien ist lebensgefährlich. Die Unterbrechung eines Spiels bzw. des Trainings stellt besondere Anforderungen an den Betreuer/Trainer von Kinder- und Jugendmannschaften. Flexibel einsetzbare Spiele (z.B. Quiz-, Karten- oder Würfelspiele) sollten daher immer griffbereit sein.

 

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Blitzunfall kommen, muss die Erste Hilfe unter Beachtung der Eigensicherung sowie des Schutzes der übrigen Anwesenden sofort an der Unfallstelle beginnen und bis zum Eintreffen des herbeigerufenen Rettungsdienstes fortgeführt werden. Dazu gehören die Überprüfung der Vitalfunktionen von Atmung und Herzschlag sowie die entsprechende Erstversorgung.

 

Quelle: FVM

 


Probetraining beim SC Sparta Bardenberg

Verbandsrechtlich darf ein Spieler bei uns nur trainieren, wenn er in keinem anderen Verein als aktiver Fußballer angemeldet ist.

Deshalb sind bei uns auch neue Spieler gerne gesehen, aktiv mittrainieren geht aber nur mit Genehmigung des Vereins, wo er noch angemeldet ist.

Bitte ein gültiges Schriftstück vor der Trainingsteilnahme beim Trainer vorlegen.

Eine Freistellung zum Probetraining bei uns kann der betroffene Verein aber auch formlos per Mail schicken an:  info@sparta-bardenberg.de

Aus dieser Mail muss hervorgehen: Vorname, Nachname, Geburtsdatum. 


Probetraining bei einem anderen Verein

Verbandsrechtlich darf ein Spieler außerhalb nur dann trainieren, wenn er bei uns nicht als aktiver Fußballer angemeldet ist.

Ein aktiver Spieler, der sich anderweitig umsehen möchte, muss den Trainer informieren und diesem schriftlich oder per Mail mitteilen, bei welchem Verein er ein Probetraining abhalten möchte und an welche E-Mail-Adresse wir die Trainingsfreistellung senden sollen.

 


Hinweis zu Spenden(quittungen)

Wir halten uns 100% an gesetzliche Vorgaben!

- Spenden dürfen nicht an einen besonderen Zweck gebunden sein (z.B. Spende für „Trikots“ oder für „bestimmte Mannschaft“ darf nicht draufstehen)

- Bei Barzahlung genaues Datum der Zahlung, und das Geld muss tatsächlich beim Kassierer vorliegen.

- Bei Überweisung gilt das Datum des Geldeingangs auf unserem Vereinskonto.

Auf wen soll die Quittung ausgestellt sein?

Privatperson

- Vorname und Name

- Straße Nr

- PLZ Ort

Firmen

- zusätzlich noch genaue Firmenbezeichnung mit Rechtsform (z.B. GmbH & Co. KG…)

Spendenquittungen werden nur unter diesen Voraussetzungen erstellt!

Auch wegen sorgfältiger Prüfung kann das Ausstellen immer einige Zeit dauern, was aber für die Steuererklärung nicht negativ ist.




SC Sparta Bardenberg

Sportanlagen:   Würselen, Birkenstraße 51   -   Würselen-Bardenberg, Zechenstraße

Postanschrift: Tannenweg 13, 52146 Würselen

 

INTERN:     Allgemeines      Arbeitskreis Sportstätten